Impressum
 
 
Unser Konzept:

Sie verwalten Ihre Originalakten bis zur Digitalisierung mit unserer Software Archivdigital.

Die erforderlichen Patientendaten erhält Archivdigital von Ihrem KIS-System über HL7 oder andere Schnittstellen.

Wird der Patient aufgenommen, entlassen oder verlegt, dann ist unsere Software darüber informiert.

Kommt die Akte ins Archiv, so wird Archivdigital mit der Barcodepistole darüber informiert.

Wenn einige Zeit nach Entlassung des Patienten noch kein Akteneingang im Archiv stattgefunden hat, so kann Archivdigital Mahnungen drucken.

Während dieser Zeit können die Originalakten von jedem Benutzer per PC angefordert werden.
Die Ausleihe wird von Archivdigital verwaltet. Auch bei der Ausleihe können Mahnungen gedruckt werden.

Sollen die Akten dann zur Digitalisierung nach Münster gehen, so wird mit einer Barcodepistole die Fallnummer eingelesen und der Ausgang somit protokolliert.

Nach wenigen Arbeitstagen ist die Digitalisierung abgeschlossen. Die digitalen Akten werden entweder per VPN übertragen oder verschlüsselt mit einer USB-Festplatte verschickt und in Archivdigital eingelesen.

Nun stehen die digitalen Akten allen berechtigten Benutzern zur Verfügung.
Der Rhythmus der Digitalisierung kann täglich, wöchentlich, monatlich oder in anderen Intervallen erfolgen.

Wenn wir direkt bei Ihnen vor Ort scannen, dann entfällt selbstverständlich die Protokollierung bei Akteneingang ins Archiv, denn es wird ja sofort gescannt und die digitale Akte steht sofort zur Verfügung.
 
 
© MRW Media 2018 | Alle Rechte vorbehalten.